minutenShirt

Minutenshirt aus Jersey für Kinder nähen

Hallo zusammen,

heute habe ich mich mal wieder an meine Nähmaschine gesetzt. Wir hatten bei uns letztes Wochenende einen holländischen Stoffmarkt und da haben sich meine Töchter schönen Stoff ausgesucht.

Jersey ist ein dehnbarer Stoff aus dem man viele schöne Kleidungsstücke machen kann und man findet viele tolle Motive und Farben gerade für Kinder.

Allerdings habe ich mich bis jetzt nicht an den Stoff getraut, formstabile Baumwolle ob dick oder dünn oder kuscheliges Fleece für den Winter waren mir immer lieber. Deshalb habe ich als erstes ein Probe Shirt aus Jerseystoff genäht den ich seit mindestens 2 Jahren zuhause rum liegen hatte.

Anleitung von Hummelhonig

Die Anleitung inkl. Schnittmuster heißt Schmetterling – Minutenshirt von Hummelhonig. Zur Zeit gibt es sie zum Aktionspreis von 2,94€ unter folgendem Link: https://www.makerist.de/patterns/shirt-gr-92-158-schnittmuster-und-naehanleitung

In dieser Anleitung ist alles super erklärt, es gibt viele Bilder und zwei verschiedene Varianten.

Das Schnittmuster ist sehr einfach. Ihr braucht nur Vorderteil, Rückteil und 4 Bündchen, ein einnähen der Ärmel entfällt also 😅.

minutenShirt

minutenShirt Einzelteile

Nähen mit oder ohne Overlockmaschine

Die Overlockmaschine macht eine dehnbare Naht, versäubert gleichzeitig den Stoffrand und schneidet ihr ab.

Wenn ihr keine Overlockmaschine habt müsst ihr bei eurer Nähmaschine einen dehnbaren Stich einstellen z.B. der Dreifachstich oder ein einfacher Zickzackstich. Ihr braucht nur den Bündchenstoff zu versäubern, weil Jersey nicht ausfranst.

Das Minutenshirt Gr. 122 ist fertig

Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Das reine Nähen hat beim „Minutenshirt“ fast eine Stunde gedauert, ich habe mit dem Dreifachstich genäht, bei dem man nur sehr langsam nähen kann, weil die Maschine zwei Schritte vor und einen zurück macht. Beim nächsten Shirt probiere ich mal einen Zickzackstich aus, damit kann ich die Nähzeit bestimmt halbieren.

Das Zuschneiden geht dafür super fix, man muss das Schnittmuster nur übertragen, extra Makierungen (Passzeichen) gibt es nicht. Die Teile am besten mit einem Rollenschneider ausschneiden, zusammen stecken und los nähen.

Zwei weitere Shirts folgen auf jeden fall noch!

Gerne könnt ihr uns unten einen Kommentar mit euren Anregungen und Tips hinterlassen…

0 Kommentare

Sei der erste und gib einen Kommentar ab...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.