Römerstadt Jugendherberge Trier

3 Tage Römerstadt Jugendherberge Trier

Kurz vor Weihnachten haben wir noch einen kleinen Ausflug nach Trier gemacht. Dabei übernachteten wir 2 Nächte in der Römerstadt Jugendherberge.

Von Köln nach Trier

Mit dem Zug ging es ca. 3std. von Köln durch die Eifel nach Trier. Dabei hält der Zug an einigen Stationen nur auf Wunsch.

Gutes Wlan und leckeres Essen in der Römerstadt Jugendherberge

In der Jugendherberge wird ein kostenloser Wlan Zugang von Hotsplots zur Verfügung gestellt. Dieser ist zwar nicht komplett frei und muss mit zustimmung der AGBs bestätigt werden. Dafür ist er kostenlos, schnell und auch auf dem Zimmer gut empfangbar.

Zum Abendessen und Frühstück gab es ein abwechslungsreiches Buffet. Dabei war das Essen lecker und der Kaffee aus dem Vollautomaten sehr stark.

Sauberes Zimmer, kaltes Bad

Unser Zimmer mit der Nummer 304 war sauber und gut eingerichtet, denn es gab einen Tisch und jeder hatte einen eigenen Schrank.

Das Bad war in mehrere Teile aufgeteilt. So gab es ein separat abschließbares WC.

Leider gab es im gesamten Bad keine Heizung. Daher war es auf dem WC und dem restlichen Bad unangenehm kalt.

Sehenswürdigkeiten in Trier

An dem Wochenende waren wir an der PortaNigra, auf dem Weihnachtsmarkt, sind Schlittschuh gelaufen und haben uns die Kaisertherme angeschaut.

Besonders das Schlittschulaufen hat den Kindern am meisten spaß gemacht.

Rückfahrt über Cochem

Zurück sind wir dann mit dem RE1 an der Mosel entlang gefahren und konnten so noch einen Zwischenstopp in Cochem machen.

0 Kommentare

Sei der erste und gib einen Kommentar ab...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.