Vorderansicht Mini-Punktschweißgerät

Mini-Punktschweißgerät für das Machwerk Hennef

Klein, mobil, kompakt, so präsentiert sich unser neues Mini-Punktschweißgerät. Vor einigen Tage bestellte ich das Gerät im Internet. Die Lieferung ging wie gewohnt sehr schnell. Nach dem unboxing brachte ich das Gerät ins Machwerk Hennef. Die Mitglieder nutzen es jetzt zum Punktschweißen von Akkuzellen.

Ein kleines Gerät mit einfacher Bedienung

Die Bedienung des Mini-Punktscheißgerätes ist sehr einfach gehalten. An der Rückseite gibt es nur einen Taster. Drückt man diesen für 3 Sekunden, so schaltet sich das Gerät ein. Eine LED Anzeige zeigt die Stärke an. Mit dem Taster läßt sich die Stärke erhöhen. Einmal kurz den Taster drücken und die Stärke wird um eine Stufe erhöht.

Zum Punktschweißen drückt man einfach die mitgelieferten Elektroden, in einem Abstand von 1-2mm auf das zu schweißende Nickelband. Dabei liegt das Nickelband auf dem Pol einer Akkuzelle(z.B. 18650). Sobald die Elektroden Kontakt haben, erkennt dies die Elektronik und gibt einen Impuls ab. Zwichen den beiden Elektroden wird das Nickelband und auch die Oberfläche des Akkus ganz kurz glühend heiß. So entsteht ein Schweißpunkt der das Nickelband fest mit dem Akku verbindet.

Das Mini-Punktscheißgerät habe ich direkt bei Amazon bestellt. Unter nachfolgendem Affiliate-Link könnt ihr euch das gerne anschauen: https://amzn.to/37ZFIjk

Weitere Informationen zum Austausch von Akkuzellen in alten Notebook Akkus findet ihr in dem Beitrag auf der Seite vom Machwerk: https://www.machwerk-hennef.de/das-schweisst-zusammen/

Und wenn Ihr das Gerät einmal live ausprobieren wollt, dann sprecht uns einfach an und kommt gerne zu uns ins Machwerk nach Hennef. Für interessierte haben wir auch eine offene Telegram Gruppe: https://t.me/machwerk

0 Kommentare

Sei der erste und gib einen Kommentar ab...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.